Master-Studiengang Medizinische Physik (M.Sc.) an der Universität Düsseldorf

Das Zulassungsverfahren besteht aus zwei Stufen.


Die erste Stufe ist die Feststellung der besonderen Eignung, die vom Fach Physik vorgenommen wird. Hierbei wird geprüft, ob bei Ihnen die fachlichen Voraussetzungen für die Aufnahme des Studiums erfüllt sind. Das Verfahren zur Feststellung der besonderen Eignung wird in der
entsprechenden Ordnung 
festgelegt. Ist dies der Fall, so bescheinigt das Fach Physik Ihnen, dass die besondere Eignung vorliegt.
Die zweite Stufe ist die Bewerbung um die Einschreibung beim Studierenden Service Center. Hierbei wird geprüft, ob Sie formal berechtigt sind, das Masterstudium in Medizinischer Physik aufzunehmen. Dazu gehört auch, dass bei Ihnen die besondere Eignung vorliegt. Aus diesem Grunde ist der Bewerbung die Bescheinigung der besonderen Eignung durch das Fach Physik beizulegen.

1.Stufe

Bewerbung auf Feststellung der besonderen Eignung

undefinedBewerbungsverfahren und vorzulegende Unterlagen

undefinedZulassungsvoraussetzungen

Bewerbungsfristen

  • 15. März (für das Sommersemester)
  • 15. September (für das Wintersemester)
  • 15. Juni (für vorzeitige Zulassung zum Wintersemester)

Eine frühzeitige Bewerbung ist ausdrücklich erwünscht. Bewerber für das Wintersemester, die ein Visum benötigen, um in Deutschland zu studieren, sollten sich in jedem Fall vor dem 15. Juni bewerben.

Nachdem das Verfahren zur Feststellung der besonderen Eignung durchgeführt wurde, erhalten Sie vom Fach Physik einen Bescheid über das Ergebnis.

2.Stufe

Sollte die besondere Eignung vorliegen, dann können Sie sich um die Einschreibung beim Studierenden Service Center bewerben. Die Einschreibefrist endet allgemein mit dem Verlauf der Woche vor Beginn der Vorlesungen.

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Physik