Physik (Master of Science)

Der zweijährige Studiengang "Master of Science in Physik" an der Heinrich-Heine-Universität mit Unterrichtssprache Englisch zielt darauf ab, dass Sie von unseren ganz speziellen Stärken profitieren

  • Der Masterstudiengang Physik ist international ausgerichtet.
  • Die Vorlesungssprache ist in der Regel Englisch.
  • Wir erwarten breite Grundkenntnisse in Physik (sowohl in experimenteller als auch in theoretischer Physik) und Mathematik sowie erste Erfahrungen im Labor und mit wissenschaftlicher Arbeit.
  • Wir bieten eine Spezialausbildung auf internationalem Niveau in ausgewählten Fachgebieten der Physik.
  • Wir lehren nur Themen, in denen wir Spezialisten sind: Freuen Sie sich in jeder Veranstaltung auf absolute Experten als Dozenten.
  • Gestalten Sie Ihr Studium individuell durch breite Wahlmöglichkeiten.
  • Studenten im zweiten Jahr sind voll in die aktuelle Forschungsarbeit in einer Arbeitsgruppe eingebunden.

 Neben den fachlichen Inhalten erwerben Sie bei uns viele weitere Fähigkeiten, z.B.:

  • Präsentation eigener und aktueller wissenschaftlicher Arbeiten.
  • Moderne und bewährte Techniken zur Beschaffung von Information, Literatur und Daten.
  • Teamwork: Im zweiten Jahr sind Sie voll in eine unserer wissenschaftlichen Arbeitsgruppen integriert.
  • Selbständige Arbeit: Wir erwarten, dass Sie Ihr Abschlussprojekt (unter Anleitung) kreativ und selbständig bearbeiten.

Studienplan

Der Studienplan ist ein nicht bindender Vorschlag zur Organisation Ihres Studiums. Der Stoff und die Lernziele sind in thematisch abgeschlossene Einheiten (Module) gegliedert, welche teilweise inhaltlich aufeinander aufbauen. Im Masterstudiengang Physik gibt es keine verbindlich vorgeschriebenen Module.

Die Modulbeschreibungen für die Masterstudiengänge Physik und Medizinische Physik finden Sie hier. Die Prüfungsordnung finden sie hier.

 

 


Eignungsvoraussetzungen

Bachelor-Abschluss

oder gleichwertiger Abschluss in Physik oder einem Physik-nahen Fach mit einer Note von mindestens 3,0. Falls die Notenermittlung beim Bewerber auf einer anderen Bewertungsskala als der an deutschen Universitäten gängigen fünfstufigen Notenskala beruht, werden die Noten des Bewerbers entsprechend umgerechnet. Die Bewerbung kann auch erfolgen, wenn das Bachelor-Studium noch nicht abgeschlossen ist, der Abschluss vor der geplanten Aufnahme des Master-Studiums aber sehr wahrscheinlich ist und dies durch entsprechende Nachweise belegt werden kann.

Fundierte Kenntnisse in folgenden Gebieten der Physik:

  • Mechanik
  • Elektrodynamik
  • Quantenmechanik/Atomphysik
  • Thermodynamik/Statistische Mechanik

(Nachweis durch erfolgreiche Teilnahme an Lehrveranstaltungen mit entsprechendem Inhalt)

Grundkenntnisse in mindestens einem der folgenden Gebiete der Physik:

  • Optik
  • Kern-/Elementarteilchenphysik
  • Festkörperphysik

(Nachweis durch erfolgreiche Teilnahme an Lehrveranstaltungen mit entsprechendem Inhalt)

Fundierte Kenntnisse der in der Physik angewandten Mathematischen Methoden. Dazu zählen insbesondere:

  • Vektoranalysis
  • Komplexe Analysis
  • Differentialgleichungen
  • Lineare Algebra

(Nachweis durch erfolgreiche Teilnahme an Lehrveranstaltungen mit entsprechendem Inhalt)

Fähigkeit zur Durchführung physikalischer Experimente

  • Nachweis durch erfolgreiche Teilnahme an physikalischen Praktika bzw. technischen Praktika mit physikalischen Inhalten

Praktische Erfahrung in der wissenschaftlichen Arbeit

  • Nachweis durch erfolgreiche Absolvierung einer Bachelor-Arbeit oder vergleichbaren Arbeit

Gute Sprachkenntnisse in  Englisch

  • Muttersprache oder geeigneter Nachweis (z. B. TOEFL-ibt Egebnis: 80, IELTS Ergebnis 6.0)
  • Inländische Hochschulzugangsberechtigung ersetzt den Nachweis

Zulassung

Zeitlicher Ablauf

1.

Bewerbungsschluss:

  • 15. März (für das Sommersemester)
  • 15. September (für das Wintersemester)
  • 15. Juni (für vorzeitige Zulassung zum Wintersemester)

  • Eine frühzeitige Bewerbung ist ausdrücklich erwünscht. Bewerber für das Wintersemester, die ein Visum benötigen, um in Deutschland zu studieren, sollten sich in jedem Fall vor dem 15. Juni bewerben.

 

2.

Überprüfung, ob eine Zulassung zur Eignungsfeststellung möglich ist und entsprechende Mitteilung an den (die) Bewerber(in) (bis spätestens 6 Wochen nach Eingang der Bewerbung bzw. direkt nach Bewerbungsschluss).

3.

Durchführung des Eignungsfeststellungsverfahrens (3- 4 mal jährlich).

4.

Bescheid an den (die) Bewerber(in) und das Studierendensekretariat.

5.

Einschreibung bei der Studierenden- und Prüfungsverwaltung Studierendensekretariat.


Bewerbung

Benötigte Unterlagen:

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Bachelor-Abschlusszeugnis oder Nachweise aus denen hervorgeht, dass der Abschluss sehr wahrscheinlich vor der gewünschten Aufnahme in den Masterstudiengang erfolgen wird. (Während die Feststellung der Eignung aufgrund geeigneter Nachweise erfolgen kann, ist für die Zulassung durch das Studierendensekretariat grundsätzlich die Vorlage der Hochschulzugangsberechtigung und des Bachelor-Zeugnisses im Original oder in beglaubigter Kopie erforderlich.)
  • Nachweise über ausreichende Sprachkenntnisse in Englisch.
  • Sonstige Nachweise, aus denen die Eignung für das Masterstudium in Physik hervorgeht (z. B. eigene Publikationen, GRE-Testergebnisse) können der Bewerbung beigefügt werden.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

Prof. Dr. Axel Görlitz
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Institut für Experimentalphysik
Gebäude 25.42 Raum 01.24
Universitätsstr. 1
40225 Düsseldorf

Deutschland


Prüfungsausschuss

Der Prüfungsausschuss ist gem. § 4 der Master-Prüfungsordnung für die Organisation der Aufgaben, die sich aus der Prüfungsordnung ergeben, zuständig.

Er tagt in der Regel einmal pro Jahr. Seine Mitglieder werden gem. §4 Abs. (2) gewählt.

Dem Prüfungsausschuss gehören vom an:

 

Vorsitzender:

Stellvertreter:

Weitere Mitglieder:

Vertreter der Studierenden:

 


Studienberatung

Wenn sie noch offene Fragen haben, schauen Sie bitte in unserem undefinedFAQ - Häufig gestellte Fragen nach und zögern Sie nicht einen Studienberater zu kontaktieren.

Fachstudienberater Physik
Prof. Dr. Axel Görlitz

Institut für Experimentalphysik
Gebäude 25.42 Raum 01.24
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstrasse 1
D-40225 Düsseldorf, Germany

Tel.: +49 211 81-15190

undefinedE- Mail senden

Fachstudienberater Medizinische Physik
Prof. Dr. Thomas Heinzel

Institut für Physik der Kondensierten Materie
Gebäude 25.23 Raum 00.35
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Universitätsstrasse 1
D-40225 Düsseldorf, Germany

Tel.: +49 211 81-14813

undefinedE- Mail senden

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenFelix Mölders